Torq DJ

Sorry, German only for now. Translation in progress ;).
Hintergrund:

Sinn und Zweck dieser Seite ist es, den M-Audio Support nachhaltig auf das "Torq Conectiv Stromproblem" aufmerksam zu machen. Es führt dazu, dass Torq - oder besser gesagt das Conectiv Interface - durch Spannungsspitzen oder -veränderungen im Stromkreislauf reproduzierbar zum Absturz gebracht werden kann. In der Praxis sieht das so aus, dass z.B. das Betätigen des Lichtschalters im Zimmer, Betätigen des Tasters einer Nebelmaschine oder ähnliches zum sofortigen "Freeze" von Torq (oder auch anderer Audiosoftware) führt. Ein gerne empfohlenes separates Netzteil für das Conectiv, besser geschirmte USB-Kabel, gefilterte Steckdosenleisten, hochwertige Audiokabel oder ähnliche gut gemeinte Ratschläge schaffen keine Abhilfe.

Wozu diese Seite:

Nach dem mittlerweile klar ist, dass das Problem kein Einzelfall ist, möchte ich Kontaktinfos von Betroffenen sammeln, um später diese Liste der Betroffenen zusammen mit einer möglichst ausführlichen Analyse des Problems an den M-Audio Support weiterzuleiten. Ich stehe bereits seit einiger Zeit mit M-Audio in Mailkontakt, jedoch scheint man dort dem Anliegen eines Einzelnen nicht ausreichend Beachtung zu schenken bzw. es wird versucht, Dritteinflüsse (Stromnetz, vermüllte Windows-Installationen etc.) verantwortlich zu machen.

Stand der Dinge:

Derzeit gehen die Vermutungen in Richtung Windows ASIO-Treiber als Fehlerursache. Ein Hardware-Designfehler scheint (zum Glück) nicht vorzuliegen, da das Problem unter Mac OS offenbar nicht auftritt. Wie bereits erwähnt ist der Fehler nicht Torq-spezifisch, sondern tritt mit alternativer Software (Virtual DJ etc.) ebenfalls auf. Betreibt man Torq mit einem anderen Audiointerface, tritt das Problem nicht auf.

Update: Mittlerweile hat auch ein Mac-User das Problem beschrieben.

Update Juni 2008: Es handelt sich vermutlich doch um ein Hardwareproblem. M-Audio USA weiß Bescheid und stellt eine Lösung in Aussicht, lässt sich damit aber offenbar Zeit.

Was Du tun kannst:

Wenn Du Torq benutzt und das Problem kennst, übermittle uns Deine Kontaktinformationen. Je mehr bestätigte Fälle wir sammeln, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass M-Audio sich möglichst schnell um eine Lösung bemüht. Selbstverständlich wird Deine E-Mail Adresse nicht weitergegeben - sollte es Neuigkeiten in der Sache geben, gibts entsprechende Infos per Mail an die eingetragene Adresse. Insbesondere wäre interessant zu wissen, ob irgendjemand das Problem auch auf einem Mac reproduzieren kann. Wenn du in Foren aktiv bist, in denen das Thema zur Sprache kommt, poste dort einen Link zu dieser Seite.

Dein Name (wenn möglich Realname):

Deine E-Mail Adresse:

Links zum Thema:

Thread im offiziellen Supportforum (Englisch!)